Bildergalerien

Facebook

Übungsberichte der FF Rimpar

HVO - Team bildet sich zu Kindernotfällen fort

ausbildung_hvo_20081103_01Zu einer dreiteiligen Fortbildung zum Thema „Notfälle im Kindesalter“ traf sich das First-Responder-Team der FF Rimpar. Erstklassig vorbereitet und durchgeführt wurde die Schulung von Dr. Sebastian Müller (Facharzt für Anästhesie und Notfallmedizin) und Bärbel Müller (Kinderkrankenschwester).

Zunächst stand eine Einführung in die Kinderheilkunde (Pädiatrie) auf dem Plan. Grundlegende Informationen über die Einteilung von Altersgruppen, durchschnittlicher Gewichts- und Größenverlauf bei Kindern, was es an Besonderheiten der Anatomie zu beachten gibt und wie die körperliche, intellektuelle und psychische Entwicklung verläuft. Wichtig war dem Ehepaar Müller auch die Darstellung von Ursachen für Notfälle im Kindesalter, deren Erkennung und das richtige Einschätzen der Situation. Im praktischen Tun wurden die Reanimationsrichtlinien für Neugeborene, Säuglinge, Kinder und Jugendliche wiederholt und das Wissen der Ersthelfer aufgefrischt.

Beim zweiten Termin ging es um das Thema „Kind als Patient“. Hier waren Besonderheiten bei der Anamneseerhebung und Untersuchung, der Einsatz der Sinne (sehen, hören, riechen, fühlen) bei der Einschätzung der Notfallsituation und die Schmerzempfindlichkeit von Kindern zu besprechende Punkte. Jahreszeitlich gestaffelt, informierte Dr. Müller über saisonbedingte Notfälle bei Kindern. Von den Gefahren am Wasser im Sommer, hitzebedingte Erkrankungen oder Erkrankungen durch Verschlucken von Fremdkörpern oder Giften reichte hier die breitgefächerte Ausbildung.

Beim dritten Teil referierten die Fachleute zum Thema Kinderkrankheiten, Hausgeburt, Neugeborenenversorgung und Plötzlicher Kindstod. Zum Thema Kinderkrankheiten stellte man fest, dass es in den vergangenen Jahren durch die große Impfrate zu einer Verschiebung von den klassischen, akuten Kinderkrankheiten hin zu chronischen Erkrankungen, sowie von den somatischen hin zu den psychischen Störungen gekommen ist. Hauptthema bei diesem Fortbildungsabend war die Hausgeburt. Herr Dr. Müller beschrieb detailliert die einzelnen Phasen einer Geburt und was dabei als First Responder zu beachten sei. Die Versorgung des Neugeborenen erläuterte im Anschluss daran Frau Müller.

Zum Abschluss dankte HVO-Beauftragter Günter Pfau dem Ehepaar Müller für ihr Engagement und freute sich über die Spenden der HVO-Mitglieder in das Sparschwein des Verein „Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation“ (KIWI e.V.), in dessen Namen das Ehepaar Müller auch Erste Hilfe Kurse in Kindergärten für Eltern und Erzieher anbietet.


Notruf & Alarmierung

Notruf & Alarmierung