Bildergalerien

Facebook

Übungsberichte der FF Rimpar

Übungsalarm: Feuer in Gaststätte in Veitshöchheim

Übungseinsatz: Feuer in einer GaststätteVeitshöchheim - "Übungsalarm für Florian Veitshöchheim, Güntersleben, Thüngersheim, Zell, Rimpar und Oberdürrbach nach Veitshöchheim, Kirchstraße: Feuer in Gaststätte – starke Rauchentwicklung – 20 eingeschlossene Personen"

Mit diesem Einsatzstichwort machten sich am Dienstagabend, 19. März 2013 gegen 18.50 Uhr rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehren mit 14 Einsatzfahrzeugen auf den Weg in den Veitshöchheimer Altort. Schon von weiten war die realistisch aufbereitete Übung zu erkennen. Der Rauch aus den Nebelmaschinen verbreitete sich vor dem Übungsobjekt, verzweifelte Rufe der Jugendfeuerwehrleute, die als Verletztendarsteller eingebunden waren, halten durch die abendliche Dämmerung.

Hektisch wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, Wasser aus Hydranten und einer Leitung vom Main herbeigeschafft, um die Gäste im Versammlungsraum und den Hotelzimmern im 1. Obergeschoss, sowie aus der Küche im Erdgeschoss zu retten und das Feuer zu löschen.

Viele weitere Aufgaben waren zu erledigen, vom Aufbau der Wasserversorung, Aufbau einer Einsatzstellenbeleuchtung, der Überwachung der Atemschutzgeräteträger, Heranschaffung von weiteren Leitern und Gerät bis zur Betreuung der Betroffenen und Übergabe an den Rettungsdienst. So waren die Einsatzkräfte gut beschäftigt, bis durch Übungsleiter, 1. Kommandant Robert Röhm gegen 20.00 Uhr das Übungsende bekanntgegeben wurde.

Die Führung der Kreisbrandinspektion Würzburg, Bereich Nord/Ost, die mit Kreisbrandrat Heinz Geißler, Kreisbrandinspektor Michael Reitzenstein und den Kreisbrandmeistern Norbert Groschup, Mathias Olbrich und Roland Schmitt als Übungsbeobachter beteiligt waren, mussten in einigen Bereichen weiteren Übungsbedarf erkennen. So wurde die Abschnittsbildung nicht konsequent zu Ende betrieben, Steckleitern und Beleuchtung teilweise zu spät an die Übungsstelle gebracht und der Aufstellort der Drehleiter von Anfang an ungünstig gewählt.

Ein herzlicher Dank geht an Herrn Hans-Reiner Waldbröl und Architekt Götz für die Bereitstellung des Übungsobjektes und alle Feuerwehrleute für die engagierte Mitarbeit.

Feuerwehren, Fahrzeuge und Mannschaftsstärke:

  • Veitshöchheim 11/1 MZF: 7 Einsatzkräfte
  • Veitshöchheim 11/2 HVO: 2 Einsatzkräfte
  • Veitshöchheim 30/1 DLK: 2 Einsatzkräfte
  • Veitshöchheim 40/1 LF 16/12: 9 Einsatzkräfte
  • Veitshöchheim 21/1 TLF 16/25: 6 Einsatzkräfte
  • Veitshöchheim 65/1 KLAF: 2 Einsatzkräfte
  • Veitshöchheim 87/1 SW 1000: 2 Einsatzkräfte
  • Güntersleben 47/1 LF 8/6: 9 Einsatzkräfte
  • Güntersleben 11/1 MZF: 9 Einsatzkräfte
  • Rimpar 48/1 LF 8/6: 9 Einsatzkräfte
  • Rimpar 44/1 TSF: 4 Einsatzkräfte
  • Thüngersheim 40/1 LF 16/12: 9 Einsatzkräfte
  • Zell am Main 40/1 LF 16/12: 9 Einsatzkräfte
  • Oberdürrbach 46/1 TSF-W: 6 Einsatzkräfte

Notruf & Alarmierung

Notruf & Alarmierung